Koordination

Organisation der Forschungszusammenarbeit am Testfeld alpha ventus

Das RAVE-Koordinationsprojekt ist das zentrale Instrument mit dem die gesamte RAVE-Initiative koordiniert, ein funktionierendes Netzwerk zwischen den einzeln RAVE Projekten hergestellt und mit dem diese insgesamt nach außen repräsentiert und vertreten werden.

Das übergeordnete Ziel ist es, die organisatorischen und informellen Strukturen eines fundierten, gemeinsamen Programms für die assoziierten Projekte bereit zu stellen. Um sowohl vorhandene Synergien zu nutzen als auch die Qualität der Forschungsergebnisse auf ein hohes Niveau zu bringen, wurde ein abgestimmtes Konzept für die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Projekten im Offshore-Testfeld entwickelt.

Projektleitung:
Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, 27572 Bremerhaven

Projektziele

Zur Erreichung des übergeordneten Ziels werden die folgenden Teilziele verfolgt:

  • Kontinuierliche organisatorische Koordination: Diese wird durch das RAVE-Steuerungskomitee sichergestellt. Hierzu gehört sowohl die Koordination der einzelnen RAVE-Projekte als auch interne RAVE-Dienstleistungen, Vermittlungsfunktionen innerhalb der RAVE-Initiative sowie die Vertretung der Projektinteressen nach außen.
  • Förderung der Forschung: Zur Förderung der Forschung sind regelmäßige Workshops zum Austausch zwischen RAVE-Interessierten vorgesehen, die Synergien zwischen den Forschenden erzeugen. Außerdem gehört hierzu eine weitere Verbesserung der schnell verfügbaren Dokumentation zu den vorliegenden Daten, die den Datensatz noch attraktiver macht.
  • Öffentlichkeitsarbeit: Neben der RAVE-Offshore Homepage ist die Teilnahme an Konferenzen und Workshops geplant, bei der die RAVE-Initiative und besonders die Datenbank beworben werden.

Kontakt

Koordination  
Bernhard Lange  bernhard.lange@iwes.fraunhofer.de
Fraunhofer IWES  www.iwes.fraunhofer.de
   
RAVE Messprojekt  
Kai Herklotz  kai.herklotz@bsh.de
BSH - Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie  www.bsh.de